Collage Friday Bild Getty Images
Collage Friday, Bild Getty Images

Die 5 Beauty-Lieblinge der Woche

von Irène Schäppi

13 AUGUST 2020

Irènes Fab Five

Irène hat ein vietnamesisches Gesichtsreflexologie-Facial getestet und wiederverwendbare Corona-Schutzmasken aus der Parfümerie entdeckt. Dazu gibts weitere News aus der Beauty-Welt.

Ohne Sonnenschutz gehts zurzeit nicht

Dass ich es nicht so mit Caps und Sonnenhüten habe, wisst ihr bereits. Aber, Ausnahmen gibts selbst bei mir. Gerade jetzt, wo die Sonne so runterknallt, verzichte ich trotzdem nicht auf Sonnenschutz – insbesondere im Gesicht. Dabei achte ich immer auf einen hohen Lichtschutzfaktor von 30+ oder gar 50+. Dieser hält übrigens drei bis vier Stunden, danach also unbedingt nachlegen um Sonnenbrand oder spätere Hautschäden zu vermeiden. Tipp zum Auftragen: Mit zwei Schichten Sonnenschutz seid ihr ziemlich safe. Auf welchen Schutz fürs Gesicht ich gerade schwöre, seht ihr unten.

Feen-Facial bei Sorea Holistic Beauty

Gleich mal vorneweg: Vor dem Besuch bei Sorea Beauty habe ich ein ganz normales Anti-Aging-Facial (Fr. 165.–) erwartet, obwohl mir schon mehrfach von Graciella Hubers magic touch vorgeschwärmt worden ist – schliesslich bin ich schon länger in der Beauty-Branche unterwegs. Trotzdem merke ich nach dem Betreten der Behandlungsräume von Sorea Beauty sofort, wie sich eine Art Ruhe in mir ausbreitet, was aber auch an Graciellas feenhafter Erscheinung liegen kann.

However, das auf die Besprechung folgende Treatment habe ich so noch nie erlebt. Denn Graciella arbeitet hierfür mit VinMa, einer vietnamesischen Gesichtsreflexologie von Prof. Bui Quoc Chau, die die körpereigenen Selbstheilungskräfte des Menschen aktiviert. Dabei kommen speziell angefertigte Instrumente zum Einsatz, die Vitalpunkte im Gesicht aktivieren. Das ist zwar nicht immer angenehm, da diese bestimmte Stellen in meinem Body triggern. Durchhalten lohnt sich aber. Am Schluss der Behandlung blickt mir nämlich ein deutlich jüngeres Ich aus dem Spiegel entgegen und ich verlasse Sorea Beauty quasi auf Wolken schwebend.

Selbstbräuner auftragen ohne Streifen

Gehe ich mal an die Sonne, sehe ich danach eher wie ein frisch gekochter Hummer statt sunkissed aus. Darum sitze ich meistens im Schatten. Weil ich auf einen leicht gebräunten Teint nicht verzichten möchte, greife ich im Sommer oft zu Selbstbräuner. Aber Achtung, beim Auftragen kann es schnell mal schief gehen. Von wegen Streifen oder orange Flecken und so. Neben meinen aktuellen Self-Tan-Favs gibts hier noch meinen Selbstbräuner-Guide.

  • Ein Peeling unter der Dusche entfernt lästige Hautschüppchen und hilft, dass der Selbstbräuner gleichmässiger einzieht.
  • Auftragen tue ich den Selbstbräuner jeweils von den Füssen und Beinen nach oben hin in kreisenden Bewegungen.
  • Ellbogen, Knie und Füsse benötigen bei einer Self-Tan-Anwendung besondere Aufmerksamkeit. Denn: Je dicker die Hornschicht, desto intensiver die Färbung, was unschöne Flecken geben kann. Das könnt ihr mit einer extra Portion Feuchtigkeit vermeiden. Dazu nach dem Peeling grosszügig Bodylotion auf die entsprechenden Stellen auftragen und gut einziehen lassen. So wird der Beach-Body-Look ebenmässig.
Ferien-Feeling mit Jean Paul Gaultier

Jede von uns hat schon mal an einem mit dem 1995 lancierte Herrenduft Le Mâle parfümierten Hals geschnuppert und dabei wohl schwache Knie bekommen. Logisch, denn der Klassiker mit Vanille, Lavendel und Minze wirkt gleichermassen sexy wie beruhigend. Um seiner Inspirationsquelle, dem Matrosen, einen sommerlichen Push zu verleihen, hat Jean Paul Gaultier nun den Image-Film Lodestar mit Models wie Tyler Maher, Brandon Good oder Jacob Bixenman produziert. Da schauen wir natürlich nicht weg, sondern träumen von lauen Sommernächten am Strand.

Le Mâle, Eau de toilette von Jean Paul Gaultier, ab ca. Fr. 78.- auf impo.ch

Stay safe & beautiful dank Parfümerie Osswald

Corona-Schutzmasken im Gesicht gehören mittlerweile zum Alltag. Leider verursachen die Einmalweg-Masken viel Abfall. Das sieht die Parfümerie Osswald genauso und hat kurzerhand eigene Microfiber-Gesichtsmasken hergestellt, die gewaschen werden können. Dank des Materials fühlen sich die Teile zudem sanft an und kratzen nicht im Gesicht. Übrigens: Die Corona-Schutzmasken by Parfümerie Osswald kosten Fr. 2.- pro Stück, wobei der gesamte Verkaufs-Ertrag der Masken an das Schweizerische Rote Kreuz für die Corona-Hilfe gespendet wird.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend