Getty Images 186578289
Getty Images

Ein BH soll vor Brustkrebs warnen

von Friday Magazine

5 AUGUST 2020

Pink Ribbon

Als sein Mami an Brustkrebs erkrankte, entschied sich Julian Rios Cantu etwas dagegen zu unternehmen. Der 18-jährige Mexikaner entwickelte eine BH-Einlage mit 200 Sensoren, die Veränderungen der Brüste registrieren.

Brustkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen der Welt. In der Schweiz trifft die Krankheit jährlich 6200 Frauen. Rund 1400 von ihnen überleben den Kampf gegen den Krebs nicht. Genau darum ist es so wichtig, alles für die Prävention zu unternehmen.

Früherkennung ist entscheidend

Das wichtigste Mittel in der Bekämpfung von Brustkrebs ist dabei nach wie vor die Früherkennung. Normalerweise gehören dazu Massnahmen wie die Selbstabtastung und die Untersuchung beim Fachspezialisten. Diese Aufgaben übernimmt aber womöglich bald ein BH.

Julian Rios Cantu, ein Student aus Mexico, hat gemeinsam mit drei Freunden einen BH entwickelt, der anhand 2000 Biosensoren Veränderungen an der Brust der Trägerin bemerkt. Die smarte Unterwäsche kontrolliert die Körpertemperatur, das Gewicht der Brüste und deren Form. Denn sobald in der Brust eine Veränderung auftaucht, fliesst mehr Blut und die Temperatur, wie auch das Gewicht und die Form verändern sich.

Via App informiert

Mittels Bluetooth ist die Erfindung mit einer App verbunden, die die Trägerin über alle Veränderungen informiert. Für die Kontrolle muss der BH nur eine Stunde pro Woche getragen werden.

Noch handelt es sich beim BH nur um einen Prototypen. Cantu schätzt jedoch, dass die schlaue Unterwäsche in zwei Jahren marktreif ist. Bis dahin sollte sich aber jede selbst um die Brustkrebsprävention kümmern und sich selbst abtasten und regelmässig zur Kontrolle gehen.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend