THE dress
Courtesy of Lirika Matoshi

Darum ist der Strawberry-Dress so beliebt

von Johanna Senn

16 AUGUST 2020

Fashion

Das Kleid mit Erdbeer-Print ist auf Social Media momentan allgegenwärtig. Die verspielte Kreation weckt in uns die Sehnsucht nach Einfachheit und Behaglichkeit, die uns momentan so fehlt.

Es ist ein Traum in Rosa mit Rüschen und Schleifen: Wer die letzten Monate auch nur einen Moment auf TikTok verbracht hat, sah den Strawberry-Dress mindestens schon einmal in seiner Timeline. Das Kleid von der New Yorker Designerin Lirika Matoshi ging diese Saison viral und die Google-Suchanfragen für “Strawberry Dress” schnellen seit Ende Juli in die Höhe. Aber warum eigentlich?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Thankful for you! 🍓☁️

Ein Beitrag geteilt von Lirika Matoshi (@lirika.matoshi) am

Erst einmal ist das Kleid einfach wirklich sehr hübsch. Es ist bis zur Grösse XXL, was einer europäischen Grösse von 48 entspricht, erhältlich. Das heisst, es ist inklusiv und viele können es tragen. Dank dem Schnitt schmeichelt es auch so ziemlich jeder Körperform. Aber das Kleid ist nicht nur ästhetisch und betont die Figur.

Der Strawberry-Dress spielt in einen Trend hinein, der aufgrund der aktuellen Situation den allerbesten Nährboden hat: Cottagecore.

Zarte Mode für harte Zeiten

Dabei geht es um die Rückkehr zum Vertrauten und das Leben in Einfachheit. Wer auf Cottagecore steht, der sehnt sich wohl auch danach, in einem kleinen Häuschen in der Nähe des Waldrandes seine eigenen Kräuter anzubauen und in einem gemächlichen Rhythmus zu leben. Die Mode sieht ähnlich aus: Verspielte Kleider mit hübschen Floral-Prints, die einen dazu einladen, es sich auf einer Picknickdecke mit einem guten Buch gemütlich zu machen. In diese Kategorie fällt auch der Strawberry-Dress:

In einer Zeit, in der eine globale Pandemie tobt und wir uns dank Bewegungen wie Black-Lives-Matter mit den systematischen Funktionen unserer Gesellschaft auseinandersetzen, ist es verständlich, dass wir das Bedürfnis haben, zurück zur Einfachheit zu kehren. Die wenigsten von uns können sich das Cottagecore-Leben leisten und so bleibt die einzige Realitätsflucht ein Wochenendausflug – oder eben ein Kleid. Wobei der Strawberry-Dress mit einem Kostenpunkt von etwa 450 Franken nicht gerade günstig ist.

Die richtige Dosis Sehnsucht

Aktuell gibt es zwar kaum Möglichkeiten, das Kleid an einem richtigen Anlass anzuziehen, aber das ist im Moment egal. So führen die meisten Trägerinnen ihr Kleid einfach in den heimischen Garten aus. Der Strawberry-Dress bringt so den Glamour und die Extravaganz, die wir in diesem Jahr vergeblich suchen, während der Erdbeer-Print mit der Nostalgie spielt. Die Nostalgie an die eigene Kindheit, wo uns Mama eine Schüssel Erdbeeren mit Zucker und Rahm als Zvieri hinstellt. Und wer sich gerade kein Strawberry-Dress leisten kann, dann gönnen wir uns wenigstens so eine Portion Nostalgie.

Oder ihr lasst euch von diesen etwas preiswerteren Alternativen inspirieren:
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend